Rassismus LogoLogo Wir sind Fairtrade Schoolberufswahlsiegelerasmus                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      ☎ 09921 2328  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lesen ist spannendes Kino im Kopf
Schulentscheid an der Realschule Regen: Magdalena Kronschnabl überzeugte die Jury

Vorlesewettbewerb

Regina Pichler (Elternbeirat), Kathrin Steigleder (Fachschaft Deutsch), Julia Sterl (6a),
Magdalena Kronschnalbl (6a), Ben Brosch (6b) und Lisa Straub (Bücherei Regen)


Die acht Klassensieger der 6. Jahrgangsstufe durften am Montag, dem 06. Dezember 2021 an der Siegfried-von-Vegesack-Realschule ihr Können beim Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels unter Beweis stellen. Magdalena Kronschnabl (6a) konnte mit ihrem Buch „One True Queen – Von Sternen gekrönt“ von Jennifer Benkau die Jury überzeugen und darf nun als Schulsiegerin am Regionalentscheid im Februar 2022 teilnehmen. Zuvor hatten die sechsten Klassen die jeweiligen ersten und zweiten Klassensieger*innen im Vorlesen ermittelt. Dieser Vorlesewettbewerb wird jährlich vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels durchgeführt und findet traditionell im Rahmen der Leseförderung auch an der Realschule Regen statt.

Zunächst lasen die Klassensieger aus ihren selbst ausgewählten Büchern vor der Jury, bestehend aus den Deutschlehrkräften Christine Baumgartner, Kerstin Kramhöller, Juliane Wenig, Kathrin Steigleder sowie Lisa Straub von der Bücherei Regen und Regina Pichler als Vertreterin des Elternbeirats. In einer zweiten Runde stellten die Schüler*innen ihre Lesefähigkeit mit einem fremden Text unter Beweis. Die Jury hatte sich hierbei für einige Passage aus dem Jugendbuchklassiker „Emil und die Detektive“ von Erich Kästner entschieden. Auch hier beeindruckte die spätere Schulsiegerin Magdalena, die diesen Text ebenso gekonnt, sicher und emotional vortrug wie ihren eigenen Text. Bei dieser Veranstaltung geht es in erster Linie nicht darum, wer gewinnt. Der Lesewettbewerb stellt vielmehr eine Werbeveranstaltung für das Medium „Buch“ dar, gemäß dem Motto: „Lesen ist wie Kino im Kopf, nur spannender.“ Mehrere Gitarrenstücke, die Nico Imre (8c) mit großer Hingabe und gefühlvollem Gesang präsentierte, trugen zur musikalischen Umrahmung der Veranstaltung bei. Um die besonderen Leistungen der Schüler*innen zu honorieren, erhielten sie Buchgutscheine, Lesezeichen und süße Aufmerksamkeiten vom Elternbeirat

 

 

 

Zum Seitenanfang