Rassismus LogoLogo Wir sind Fairtrade Schoolberufswahlsiegelerasmus                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      ☎ 09921 2328  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gelebte Freundschaft und Zusammenhalt in der Schule am Vorlesetag

Vorlesen in einer 5ten Klasse

Um diesem Motto Leben einzuhauchen, beschlossen Schüler*innen des Sozialwesen-Zweiges der Klasse 9d der Siegfried-von-Vegesack-Realschule in diesem Jahr nicht extern vorzulesen, sondern Freundschaft und Zusammenhalt im eigenen Haus zu demonstrieren. Die fünften Klassen sollten deswegen den Zusammenhalt an der Schule zwischen alle Jahrgangsstufen hindurch spüren können, weswegen sie als Zuhörer ausgewählt wurden.

Die Vorbereitung dieses Tages nahm einige Zeit in Anspruch. Zunächst wurden die vier fünften Klassen unter den Neuntklässlern aufgeteilt, so dass immer fünf Ältere für eine Fünfte zuständig waren. Dann musste entschieden werden, ob der Klasse als Gesamtgruppe oder aufgeteilt in mehrere Kleingruppen vorgelesen werden sollte. Die einzelnen Kleingruppen der Klasse 9d erwogen die Vor- und Nachteile beider Varianten und entschieden sich dann für ihre jeweilige konkrete Umsetzung. Die größte Herausforderung stellte allerdings die Wahl des Buches dar, aus dem vorgelesen werden sollte. Hier kam es auch innerhalb der einzelnen Kleingruppen zu hitzigen Diskussionen. Am Ende hatte aber jede Kleingruppe die Auswahl getroffen und es konnte das Vorlesen geübt werden. Es zeigte sich, dass Vorlesen gelernt sein will. Nicht nur auf das flüssige Lesen, sondern auch auf Betonung, Sprechtempo, Stimmlage und Körperhaltung kommt es an. Doch Übung macht den Meister!

Der Vorlesetag selbst war gespickt voller Vorfreude und Aufregung- im Übrigen auf beiden Seiten. Doch die Vorleser erwiesen sich als äußerst geschickt im Umgang mit ihren Zuhörern: Sie regten zu Rätseln oder zum Malen an, gönnten ihnen aber auch, sich gemütlich auf den Boden zu lümmeln, um in aller Ruhe zuhören zu können. An den Mienen der Zuhörer war deutlich zu sehen, dass sie die Vorlesezeit in vollen Zügen genießen konnten.

Alle waren sich einig, dass die Zeit des Vorlesens viel zu schnell vorbei war. Als Dank für ihre aufmerksamen Ohren überreichten die Neuntklässler ihrer jeweiligen Zuhörerschaft eine Urkunde für gekonntes Zuhören. Die Fünftklässler ihrerseits bedankten sich mit begeistertem Applaus bei ihren Vorlesern.

Es bleibt zu hoffen, dass Freundschaft und Zusammenhalt auch weiterhin an unserer Schule reichlich fruchtbaren Boden finden.

 

 

 

Zum Seitenanfang