Rassismus LogoLogo Wir sind Fairtrade Schoolberufswahlsiegelerasmus

News

Der Schulmanager-Online stellt für die Schule nach wie vor das wichtigste Kommunikationsmedium zwischen Schule und Eltern dar.
Das Nachrichten-Modul wird neben den Elternbriefen stark genutzt, um Ihnen kurze Informationen zukommen zu lassen.
Bei einem Großteil der Eltern funktioniert dies auch sehr gut.
Alle anderen möchten wir bitten, die Schulmanager-App entweder auf dem Smartphone zu installieren oder sich mehrmals pro Woche im Schulmanager einzuloggen.
Besonders in einer Zeit sich schnell überholender Informationen ist uns dies als Schule nicht nur wichtig, sondern unabdingbar.

 

 

Geschenk mit Herz
Realschüler spenden Weihnachtspäckchen für bedürftige Kinder
Geschenk mit Herz

Sie freuten sich über die Spendenfreude der Realschüler: (von links) die beiden Schülersprecher Jonas Stadler und Korbinian Kroner,
Schulleiter Alexander Reimer, die beiden Vertreter von "Geschenk mit Herz" und Verbindungslehrerin Alexandra Frank. −Foto: Mühl


(Bayerwald-Bote) Auf Initiative der SMV (Schülermitverantwortung) der Siegfried-von-Vegesack Realschule Regen wurde auch in diesem Jahr vor Beginn der Adventszeit für den guten Zweck gesammelt. Ob Zahnbürsten, Zahnpasta, Kuscheltiere, Puzzle, Süßigkeiten, Kinderkleidung, Schulhefte oder Schreibwaren - alles wurde liebevoll in Päckchen verpackt, die von Vertretern der Aktion „Geschenk mit Herz“ abgeholt wurden. Bei dieser vorweihnachtlichen Aktion geht es nämlich nicht um Geld, stattdessen werden Pakete mit allen möglichen Gegenständen bestückt, damit am Weihnachtsfest auch die Augen von ganz vielen bedürftigen Kindern zum Leuchten gebracht werden, wenn sie ihr persönliches „Geschenk mit Herz“ auspacken.
Schulleiter Alexander Reimer bedankte sich im Rahmen der Übergabe der Päckchen herzlich bei der Verbindungslehrerin Alexandra Frank und den beiden Schülersprechern Jonas Stadler und Korbinian Kroner für die Organisation und Durchführung der Aktion und bei allen Schülerinnen und Schülern samt deren Eltern für ihre Spendenbereitschaft. Die Weihnachtspäckchen werden nun in den nächsten Wochen an bedürftige Kinder in verschiedenen Ländern verteilt, um ihnen eine kleine Freude zum Weihnachtsfest zu bereiten.

 

 

 

Den Toten Winkel im Blick
Verkehrstraining für die Fünftklässler an der Realschule

Verkerhserziehung
Eine ganze Schulklasse hat Platz im Toten Winkel, den ein Lkw-Fahrerbeim Abbiegen nicht einsehen kann.
Das bekamen die Fünftklässler der
Regener Realschule mithilfe eines Lasters der Fahrschule Ertl vorgeführt.


(Bayerwald-Bote) Ein Blick auf die Statistik verdeutlicht die Gefahren gerade für Radfahrer: 2019 wurden in Deutschland 87253 Radfahrer verletzt, 445 Radfahrer starben bei Verkehrsunfällen. Am gefährlichsten sind dabei Unfälle, die durch den Toten Winkel verursacht werden. Bei zwei Dritteln aller tödlichen Kinderunfälle im Straßenverkehr werden diese von einem rechts abbiegenden Lkw verursacht.
Eine ganze Schulklasse passt bei einem Lastwagen in dessen Toten Winkel, also in den Bereich, den der Fahrer beim Blick aus dem Fenster und in den Außenspiegel nicht einsehen kann. Das bekamen die Fünftklässler der Regener Realschule auch in diesem Jahr wieder beim Verkehrstraining demonstriert. Sie sahen die Gefahren des Toten Winkels in Theorie und Praxis, außerdem trainierten die Kinder das richtige Verhalten an Bushaltestellen und Straßenübergängen.

Meister im Krisenmanagement
Alle 80 Zehntklässler haben den Realschul-Abschluss geschafft – Verkürzte Verabschiedung

Abschluss20 2

(Bayerwald-Bote) Trotz erschwerter Bedingungen durch die Schulschließung ab Mitte März haben alle Zehntklässler der Siegfried-von-Vegesack Realschule ihren Abschluss geschafft – viele von ihnen mit einem bemerkenswert guten Ergebnis. Bei einem Viertel der 80 Absolventen steht bei der Gesamtnote eine Eins vor dem Komma. In verkürzter Form, aber dennoch feierlich und persönlich, sind die drei Klassen am Freitag separat verabschiedet worden. In diesem kleineren Rahmen war es möglich, auch Angehörige einzuladen und zugleich die geltenden Abstand- und Hygienebestimmungen einzuhalten. Musikalisch umrahmten Jonas Hödl aus der 10a an der Tuba und Musiklehrer Roland Döringer am Keyboard die Verabschiedung. „Heute ist nichts so wie sonst“, machte Stellvertretende Rektorin Simone Üblacker gleich zur Begrüßung klar. Aber ihr Wunsch, das Beste aus der Situation zu machen, ging in Erfüllung - auch dank technischer Hilfe. Die guten Wünsche der Polit-Prominenz für die Abschlussschüler wurden per Video-Botschaft auf die große Leinwand in der Aula eingespielt. Landrätin Rita Röhrl verband ihre Glückwünsche mit dem Appell, die Absolventen mögen dem Landkreis treu bleiben. Bürgermeister Andreas Kroner zollte ihnen besonderen Respekt dafür, dass sie alle trotz widriger Umstände den Abschluss geschafft haben. Elternbeiratsvorsitzende Yildiz Oragaz legte ihnen ans Herz ihre Wünsche und Träume zu verwirklichen. „Verschönert euer Wesen mit Bildung“, so ihr Appell.

Zum Seitenanfang