Rassismus Logo

Krisenmanagement an der Siegfried-von-Vegesack- Realschule
Ansprechpartner, Vorsorge und Problembewältigung

Gesellschaftliche Veränderungen und Fehlentwicklungen, Tod und krisenhafte Ereignisse machen auch vor dem Schultor nicht Halt. Vieles, was von außen in die Schule hereinschwappt, ist heute leider wenig erfreulich, zudem meist konfliktbeladen und verlangt nach Antworten und Reaktionen. Auch unsere Schule will diesem Umstand Rechnung tragen und versucht Hilfestellung zu geben bei den vielfältigen Problemen, mit denen Schüler, aber auch Eltern und Lehrer zunehmend konfrontiert sind.

Wir setzen dabei auf mehrere Standbeine:


1. Schulpastoral


Im Rahmen der Schulpastoral versuchen in erster Linie die Religionslehrer den Schülern  Hilfestellung und Orientierung zu geben. Hier gibt es eine große Fülle von Aktivitäten, die dazu angetan sind, Schülern zu helfen und sie zu begleiten. Die Bandbreite reicht vom gemeinsamen Gebet am Morgen, über Gottesdienste, Einkehrtage, Beratung und Hilfestellung in Ausnahmesituationen, bis hin zur Trauerbegleitung. Das Motto der Schulpastoral lautet: Miteinander und Füreinander.

2. Schulpsychologin


Seit Beginn des Schuljahres 2010/11 ist  eine Schulpsychologin an unserer Schule tätig. Weil sie auch an unserer Schule unterrichtet, ist sie mit  Problemen, die sich im Schulalltag ergeben können, bestens vertraut und steht als Ansprechpartnerin für Schüler, Eltern und Kollegen zur Verfügung.
Sie unterstützt Schüler und Eltern in Krisensituationen außerdem bei der Suche nach außerschulischen Beratungseinrichtungen.
Siehe dazu:  Schulpsychologie


3. Krisenreaktionsteam


Bei einem größeren Krisenereignis an oder im Zusammenhang mit der Schule (Unglücksfall, Tod eines Schülers bzw. Lehrers, Amoklauf usw.) trifft sich das Krisenreaktionsteam und versucht geeignete Maßnahmen zu ergreifen. Es setzt sich aus verschiedenen Mitarbeitern und der Schulleitung zusammen. Bei Bedarf wird auch mit dem regionalen Kriseninterventionsteam (KIT) und der Krisenseelsorge im Schulbereich (KiS), initiiert von der Diözese Passau, Kontakt aufgenommen und zusammengearbeitet.
Mitgetragen wird das Krisenreaktionsteam vom gesamten Kollegium, das nicht nur über die Zusammensetzung des Teams und den Ablauf im Krisenfall informiert ist, sondern bei Bedarf auch mit eingebunden wird.

 

 

Zum Seitenanfang