Rassismus LogoLogo Wir sind Fairtrade Schoolberufswahlsiegelerasmus

Belohnungsfahrt nach Linz

Belohnungsfahrt2Bild: Frau Hilgart-Moser

Nach zwei erfolgreichen Aufführungen von Hulapalu 2.0 im vergangenen Schuljahr warteten alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler bereits sehnsüchtig auf die versprochene Belohnungsfahrt. Das monatelange Proben, ihre Ausdauer und ihr Engagement bei den Vorführungen verlangten nach einem ganz besonderen Ausflug. Da leider die bereits organisierte Fahrt nach Nürnberg zum Soundcheck von Andreas Gabalier im Juli aus terminlichen Gründen abgesagt werden musste, machten wir uns lange Gedanken, ein adäquates Ziel zu finden. Unsere Wahl fiel letztendlich auf das österreichische Linz, im Heimatland unseres Ideengebers. Am 4. Oktober machten wir uns mit über 140 Schülerinnen und Schülern sowie sieben Begleitpersonen auf den Weg in die oberösterreichische Landeshauptstadt. Vor der Abfahrt gab es für alle Teilnehmer eine kleine Brotzeit, um gestärkt die Reise nach Linz antreten zu können. Nach knapp drei Stunden Fahrt erreichten wir unserer erstes Ziel, das moderne und interaktive Ars Elektronica Center am Ufer der Donau gelegen. Hier wurden wir herzlich empfangen und in zwei altersmäßig homogenen Gruppen wurde uns zunächst Einblick in das Deep Space 8K geboten, einer 16 mal 9 Meter großen Projektionswand, die sich auch noch auf eine ebenso große Bodenprojektionfläche ausdehnte. Es wurden Bilder in 8K Auflösung projiziert und uns die einzigartigen und faszinierenden Möglichkeiten dieser Technik nahegebracht, sowie beeindruckende, überdimensionale 3D Animationen gezeigt, die uns in eine irreale Welt eintauchen ließen. Anschließend konnten die Kinder das Center auf eigene Faust erkunden, sich an interaktiven Stationen erproben, Kunstwerke bestaunen und erste Erfahrungen mit künstlicher Intelligenz und Robotik erleben. Auch hier standen uns überall fachkundige Mitarbeiter zur Verfügung, wenn es Fragen zu den teilweise recht anspruchsvollen Exponaten zu beantworten gab.

Belohnungsfahrt1Bild: Frau Hilgart-Moser

Nach all den vielen neuen, interessanten und verblüffenden Impressionen machte sich bei den meisten Schülern doch langsam ein leichtes Hungergefühl breit. Hierzu war unser nächstes Ziel, das überdimensionale Einkaufscenter Plus City in Pasching bestens prädestiniert. Hier konnte sich nun jeder nach seinen eigenen Vorlieben stärken und sich in dem großen Center umschauen und Erkundigungen anstellen. Um ca. 20 Uhr traten wir mit vielen neu erworbenen Eindrücken den Heimweg an. Den einen oder anderen Schüler sah man noch eine große Einkaufstüte im Bus verstauen. Um ca. halb elf Uhr kamen alle wieder wohlbehalten in Regen an. Lediglich an der Realschule herrschte ein kleines Verkehrschaos, denn es galt, die 140 Schülerinnen und Schüler per Elterntaxi abzuholen…

 

 

 

Zum Seitenanfang