Rassismus LogoLogo Wir sind Fairtrade Schoolberufswahlsiegelerasmus

Viele Neuerungen an der Realschule
Neuer Schulleiter, steigende Schülerzahlen, bessere Förderung und sechs neue Lehrkräfte

neue Lehrkrfte 2019

(Bayerwald-Bote) An der Realschule konnten am ersten Schultag nicht nur 90 neue Schülerinnen und Schüler von ihren Lehrern begrüßt werden, sondern auch sonst ergaben sich einige Neuerungen. Da die Schule gegen den bayernweiten und regionalen Trend wächst, wurden nicht nur entgegen der ursprünglichen Planung nun vier fünfte Klassen gebildet, sondern es konnte auch eine sehr gute Personalversorgung mit sechs neuen Kolleginnen und einem neuen Schulleiter sichergestellt werden. Mit Alexander Reimer, der bisher Konrektor an der Ludmilla-Realschule Bogen war, kam Anfang August ein neuer Schulleiter mit der Fächerkombination Sport und Englisch an die Realschule. Als studierter Medienpädagoge und Experte für EDV-Fragen verhalf er seinen bisherigen Schulen zum Sprung in die digitale Welt mit einer zeitgemäßen Schulausstattung. Der neue Schulleiter begrüßte auch folgende neue Lehrkräfte: Elke Heimerl, die letztes Jahr schon als Aushilfe an der Realschule tätig war, unterrichtet ab sofort fest die Fächer Sozialkunde, IT, Religion und BwR. Sonja Kreuzer aus Zwiesel unterrichtet die Fächer Mathematik und BwR, Katrin Klepsch verstärkt die Realschule mit ihren Fächern Religion und Deutsch. Ebenfalls Deutsch unterrichtet Alexandra Seitz, die auch Sportunterricht gibt. Eva Zubova unterstützt die Schulgemeinschaft in den Fächern Kunst und Deutsch. Schließlich stößt mit Alexandra Frank noch eine Lehrkraft mit den Fächern Biologie, Chemie und Physik zur Realschule Regen.

Erster Tag1
Die gute Personallage ermöglicht es der Realschule in diesem Jahr erstmals in den Jahrgangsstufen 9 und 10 in den Kernfächern Mathematik, Englisch und Deutsch zu differenzieren, d.h. zwei Lehrkräfte in einzelnen Stunden in die Klassen zu schicken, die unterschiedlichen Lerntempi der Schülerinnen und Schüler Rechnung tragen können. Weiterhin wird im Rahmen des Erasmus-Programms der Austausch mit Lehrkräften und Schulen im Ausland beginnen. Zu diesem Zweck wurde noch im letzten Schuljahr ein Raum mit Technik für Videokonferenzen ausgestattet und auch konkrete Besuche vereinbart. So folgt ein finnischer Konrektor und eine Unterrichtsforscherin der Universität Oulu im Januar der Einladung nach Regen und eine dreiköpfige Delegation aus Regen kann in den Allerheiligenferien Finnland besuchen. Die Realschule erhofft sich von diesen Maßnahmen gewinnbringende Ideen für eine weitere Verbesserung der Unterrichtsqualität und der Effektivität von Digitalisierungsprozessen. Dazu konnte bei der letztjährigen „Zukunftswerkstatt Schule“ die Universität Passau als Partner zur wissenschaftlichen Begleitung dieser Prozesse gewonnen werden.

Erster Tag2

Erster Tag3

Erster Tag4

Erster Tag5

 

 

 

Zum Seitenanfang