Rassismus LogoLogo Wir sind Fairtrade Schoolberufswahlsiegelerasmus

Mediengestalterin, Sozialpädagoge, Mechaniker – wo geht’s beruflich hin?
Berufsinformationstage der 9. Klassen an der Realschule

BerufsInfoTage


(Bayerwald-Bote) Die Entscheidung für einen Beruf, der den Neigungen und Fähigkeiten eines Schülers entspricht, ist von großer Bedeutung für die Zufriedenheit und den Erfolg, für Selbstbewusstsein und Motivation im späteren beruflichen Lebensabschnitt. Bevor ein junger Mensch diese Entscheidung trifft, muss er Information sammeln und auswerten, um herauszufinden, welcher Beruf möglichst perfekt zu ihm passt. In dieser Phase der Berufsorientierung standen den Schülern der Siegfried-von-Vegesack-Realschule Regen an den beiden Berufsinformationstagen zahlreiche Lehrer, Firmen und weiterführende Schulen hilfreich zur Seite. Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit, die Schulfamilie und die heimische Wirtschaft arbeiten seit Jahren Hand in Hand. Die Fachschaft Wirtschaft organisierte auch in diesem Schuljahr diese mehrtägige Veranstaltung und lud Firmenchefs und Personalbetreuer ein und stellte ihnen Räumlichkeiten und Technik zur Verfügung. Die Schüler konnten während den Berufsinformationstagen wichtige Informationen sammeln und zusätzlich auch ein Bewerbungsgespräch mit einem Bewerbungstrainer durchführen. Die erfahrenen Experten aus den umliegenden Betrieben und Behörden gaben den Schüler dabei wertvolle Rückmeldung und wegweisende Praxistipps. Nebenbei absolvierten alle Schüler verschiedene Workshops. Thomas Köppel führte mit den Schülern einen Benimm-Kurs durch. Sandra Ullrich von der Agentur für Arbeit übte Einstellungstests und Assessmentcenter Prüfungen. Abgerundet wurden die Vorträge durch den Besuch von Lehrkräften der FOS/BOS Regen und der TH Deggendorf.

Schulleiter Michael Vogl, seine Stellvertreterin Simone Üblacker, Josef Brem und Martin Wenzl von der Fachschaft Wirtschaft bedanken sich bei Holger Enge (Firma Creativparc), Sabrina Fritz und Mathias Ertl (BKK Faber-Castell), Susanne Petersen und Felix Dolejsch (Zwiesel Kristallglas AG), Angelika Dengler (Mädchenwerk Zwiesel), Franz Kandler (Arberlandklinik Zwiesel), Matthias Pohmer-Beiderbeck (Polizeiinspektion Straubing), Paul Hilgart (Bayerische Staatsforsten), Stephan Berthauer (Rhode & Schwarz), Klaus Kronschnabl (AOK Regen), Anton Binder (Firma Qioptic Photonics), Manuela Süß (Sparkasse Regen-Viechtach) und Ralph Wudy (Firma Rädlinger) für ihr Engagement und ihre große Unterstützung. Zusätzlich wurden die Schüler über die Möglichkeiten der schulischen Weiterbildung informiert. Alois Kussner und Wolfgang Schneider (FOS/BOS Regen) sowie Manuela Krawagna-Nöbauer und Kathrin Auer (TH Deggendorf) gaben den Schülern wichtige Tipps. Thomas Köppl absolvierte mit den Schülern einen Benimm-Kurs. Dazu gab es einen Vortrag von Prof. Dr. He Weiqiang von der Zhejiang International Studies University im chinesischen Hangzhou über höfliche Umgangsformen aus seinem Heimatland. Die AOK bot mit Elke Loibl im eigenen Firmengebäude für die Schüler einen Aktionstag „Bewerbertraining“ an. Hier referierten neben den eigenen Mitarbeitern auch „Azubi-Scouts“ der IHK Passau zusammen mit Christine Wagner.

 

 

 

Zum Seitenanfang