Rassismus LogoLogo Wir sind Fairtrade Schoolberufswahlsiegelerasmus

News

Von forschenden Lehrern und dem Wert der Kinder-Fragen
„Zukunftswerkstatt“ an Realschule hatte Besuch von Wissenschaftlern aus Passau und dem chinesischen Hangzhou

china2

(Bayerwald-Bote) Drei Fahnen in der Aula, chinesische Weisheiten mit deutschen Übersetzungen an Türen und Wänden und ein Begrüßungschor für die Ehrengäste: Schon länger hatte sich die Realschule Regen darauf vorbereitet, den ersten Versuch einer „Zukunftswerkstatt Schule“ zu präsentieren. In diesem Rahmen sollen jährlich auch Gäste von außen der Schule helfen, darüber nachzudenken, wohin sie sich entwickeln soll, um den Bedürfnissen der zukünftigen Gesellschaft Rechnung zu tragen. Bedingt durch die Unterrichtsentwicklung im Bereich der individuellen Förderung beim Lesen an der Realschule Regen, folgten zwei hochrangige Gäste gerne der Einladung des Schulleitungsteams. Zum einen reiste die empirische Erziehungswissenschaftlerin Prof. Dr. Jutta Mägdefrau aus Passau an. Sie hat sich durch zahlreiche eingeworbene Drittmittelprojekte und zukunftsweisende Ideen im Bereich der Lehrerbildung (z.B. Klassenzimmer der Zukunft, Lehrerzimmer der Zukunft, Motivationsforschung, Aufgabenforschung) einen Namen gemacht. Außerdem konnte Prof. Dr. Weiqiang He von der Zhejiang International Studies University Hangzhou (China) für einen Besuch an der Realschule gewonnen werden. Er arbeitet in China an einer der größten Fortbildungseinrichtung für Lehrkräfte und Schulleiter und forscht zu Bildungsmöglichkeiten benachteiligter Kinder und Jugendlichen. Nach einem kurzen Stehempfang in der Aula begrüßte die Klasse 6C mit einer Gesangseinlage unter Leitung von Musiklehrerin Ilona Koppitz die Gäste, die anschließend von Konrektor Dr. Matthias Böhm eine Führung durch das Gebäude, die Aula und den Mensabereich erhielten.

Fairtrade, Fotobox, Physik und Chemie im Alltag
Breitgefächertes Angebot beim Tag der offenen Schule an der Realschule Regen

Tag der offenen Tr 2019 6

Groß war der Andrang der Schüler und deren Eltern aus den Grund- und Mittelschulen des Einzugsbereichs, die sich für den Übertritt an die Siegfried-von-Vegesack-Realschule interessierten. Realschuldirektor Michael Vogl, sowie das komplette Lehrerkollegium waren angenehm angetan von dem großen Zuspruch. Lehrer und Schüler und der Elternbeirat hatten sich mächtig ins Zeug gelegt, um die Realschule zu präsentieren. Mit einem reichhaltigen Angebot an Projekten, mit Informationen rund um das Schulleben und mit einer herzlichen Bewirtung hieß man die Eltern willkommen. Führungen durch die technisch modern ausgestatteten Klassenräume boten ferner einen spannenden Einblick in den Unterrichtsalltag. Dabei wurden die Gäste eingehend über den Bildungsweg und das spezielle Profil der Schule von Beratungslehrkraft Manuela Hilmer informiert. Alle Sparten des Lehrplans waren vertreten und informierten über ihre Aktivitäten. Besondere Aufmerksamkeit verdienten sich Schüler beim Verkauf von fair gehandelten Waren – hat doch die Schule das Label „Fairtrade-Realschule“ verliehen bekommen.

Tag der offenen Tr 2019

kooperationsvertrag 2019

Zum Seitenanfang