Rassismus LogoLogo Wir sind Fairtrade School

News

Zum Abschluss die Besten geehrt
Realschule Regen würdigt zum Jahresabschluss Leistungen ihrer Schülerinnen und Schüler

letzter Schultag1
Der letzte Schultag stand ganz im Zeichen zahlreicher Ehrungen, Auszeichnungen und Abschiednehmen. Bevor die Klassenleiter ihren Schülern die heiß erwarteten Zeugnisse überreichen konnten hatte sich die Schulfamilie zu einer Vollversammlung in der Aula eingefunden. Anhand einer Fotoschau ließ man das vergangene Schuljahr Revue passieren. So reihten sich Höhepunkte aus dem Bereich des Sport, des Theaters, Abschlussfahrten und Wandertage aneinander, von DJ Roland Döringer immer passend musikalisch untermalt.

Fast ein Drittel mit einer 1 vor dem Komma
Realschule Regen verabschiedet 75 Absolventen - 21 haben einen Notenschnitt von unter 2,0
(siehe auch Bildergalerie)

Abschlussfeier2014


(Bayerwald-Bote) „Nicht nur in Rio kann man Weltmeister werden - auch in Regen.“ Nur zustimmen kann man Konrektorin Simone Üblacker bei der Begrüßung. Angesichts der überaus großen Anzahl an Schülern, die mit einem Einser-Schnitt die Mittlere Reife erhalten, können Lehrer und Eltern mit den Leistungen ihrer Kinder sehr zufrieden sein. Die Realschule Regen verabschiedete heuer 75 Absolventen - bei 21 Schülerinnen und Schülern steht eine 1 vor dem Komma. Spitzenreiterinnen waren Jasmin Bernreiter und Natalie Kölbl mit einem Notendurchschnitt von 1,17.

Es ist wieder soweit: Die neue Ausgabe der Schülerzeitung der Realschule Regen, das "Kritzlbiachl", ist ab Mittwoch 09.07. erhältlich!

DSB Titelblatt

Aus dem Inhalt:
- Facebook & Co.
- Interview mit Regens Landrat Michael Adam
- Kunst im Kurpark
- Lehrerkartenspiel Supertrumpf
- leckere alkoholfreie Sommercocktails
u.v.m.!

Preis: 2,50 €

Auf dem Stundenplan: Volksmusik!
drumherum bildet: Mit dem Schulkommando in der Siegfried-von-Vegesack-Realschule

Volksmusik1

(Bayerwald-Bote) Ja, jetzt ist der Moment da, von dem Schalli Schalanda vorhin gesprochen hat: Die Girlies umringen den großen Blonden mit dem grauen Hut, der auf dem Unterarm eine Trompete tätowiert hat. Sie wollen Autogramme. Und als sie aus dem Musikraum der Siegfried-von-Vegesack-Realschule kommen, da haben die Siebtklässler alle ein Grinsen im Gesicht. „Ohne dieses Grinsen ist noch keiner rausgegangen“, sagt Schalanda. Mit seinem Musikerkollegen David Sahm spielt er in der fränkischen Gruppe „Kellerkommando“, die alte und neue Volksmusik mischt. Und als Duo sind sie das „Schulkommando“, das jungen Menschen zeigen will, wie lustvoll Musikmachen ist, und dass man Musik auch selber machen kann; und dass Volksmusik alles andere als verstaubt ist.

Zum Seitenanfang