Rassismus LogoLogo Wir sind Fairtrade School

News

Berufsberatung mal anders: Schüler spielen Pfleger
Das Projekt „Herzwerkertheater“ an der Regener Realschule bereicherte die Woche der Pflege und Betreuung

Herzwerk1

(Bayerwald-Bote) Ein besonderes Projekt lief in der vergangenen Woche an der Realschule Regen. Die Schule beteiligte sich – auf Initiative der Gesundheitsregionplus Arberland – mit dem „Herzwerkertheater“ an der Woche der Pflege und Betreuung im Landkreis Regen. Vier Tage lang bereiteten die Schüler eine besondere Inszenierung vor. „Heute erwartet Sie die erste szenische Berufsberatung“, mit dieser Erklärung begrüßte Jean-François Drozak am Donnerstagabend die Gäste zur Premierenfeier. Er hatte sich mit vier „Herzwerkern“ und acht Schülern auf die Aufführung vorbereitet. Ziel der Arbeit sei es, Realschüler an die sogenannten „Herzwerkerberufe“, also die sozialen und pflegerischen Tätigkeiten, heranzuführen und sie neugierig auf die Arbeit in diesen Bereichen zu machen. So gab es nicht nur die Vorstellung am Donnerstagabend, sondern auch eine für die Schülerinnen und Schüler am Freitagvormittag. Das Konzept erinnert – mit Absicht – an eine Talkshow. Drozak, der auch durch den Abend führte, interviewte vier „Herzwerkerinnen“, er sprach mit ihnen über ihren Beruf und über den Zugang zu der Tätigkeit. Vorgestellt wurden nur Berufe, die man auch mit Realschulabschluss erreichen kann.

Anmeldung 2019 2020

Bitte folgende Formulare ausgefüllt mitbringen:

Aufnahmeformular: Aufnahmebogen für Neuanmeldungen

Erfassungsbogen: Busfahrkarte

Anmeldung Ganztagsschule: Anmeldung Ganztagsschule

Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung Schüler

Lastschriftverfahren: Einzugsermächtigung Realschule Regen

 

 

 

Konzert

Wir gratulieren unseren Schulsanitätern
Luca Pöschl 7a, Aaron Stadler 7a,
Nicolas Eibl 8a, Christina Schönhofer 8b,
Maximilian Mader 9c und Lukas Binder 10a,
zu ihrem hervorragenden 3. Platz beim Leistungsvergleich der Schulsanitäter.

Saniwettbewerb
Von den 20 teilnehmenden Mannschaften mussten sie sich nur den Teams
der Realschule Osterhofen (1. Platz) und der Realschule Zwiesel (2. Platz) mit
einem sehr geringen Punkteunterschied von 1 bzw 1,5 Punkte geschlagen geben.
Einmal im Jahr treffen sich die Schulsanitäter der niederbayerischen Realschulen
zum Leistungsvergleich bei dem sowohl theoretisches Wissen als auch
praktisches Können und Teamfähigkeit an verschiedenen Stationen
gefragt sind.

Betreuerin der Schulsanitäter, Christine Schicker-Schmitt

 

 

 

Zum Seitenanfang