Rassismus LogoLogo Wir sind Fairtrade School

News

Jana Krammer ist die beste Vorleserin an der Siegfried-von-Vegesack-Realschule
„Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie.“ (James Daniel)

vorlesen1
Vorne Mitte: die strahlende Siegerin Jana Krammer, rechts: 2. Sieger Marco Hödl und links der 3. Sieger: Nico Saller; im Hintergrund die Jury

In dieses Reich wurden die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen durch die drei Klassensieger am Dienstagvormittag beim „Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels“ entführt. Zunächst heftete sich Nico Saller (6a) mit seinem Buch „Das Volk von Tarkaan“ an die Fersen von zwei Ungetümen. Danach reisten die Zuhörer „Mit dem magischen Baumhaus um die Welt“, vorgetragen von Jana Krammer (6b). Am Ende führte Marco Hödl (6c) die Schülerinnen und Schüler mit dem Buch „Beast Quest – Jazurka, Scheusal des Gebirges“ zu einem gefährlichen Kampf in den Berggipfeln.
Nachdem die drei Klassensieger die erste Runde souverän gemeistert hatten, wurde es in der zweiten Runde kniffliger. Denn dieses Mal mussten Nico, Jana und Marco den ihnen unbekannten Text aus „Der sprechende Stein“ von Josephine Croser vorlesen. Doch auch diese Aufgabe lösten sie mit Bravur.

Schüler packen 105 Geschenke mit Herz
Praktisches und mehr für Kinder in Not

humedica1

(Bayerwald-Bote)  „Puh, sind die schwer“, nicht nur einmal konnte man diesen verblüfften Ausruf hören, als die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10b am Montag im dichten Schneetreiben dabei halfen, den Lastwagen der Hilfsorganisation humedica, der die Realschule Regen nun bereits zum fünften Mal in Folge in der Vorweihnachtszeit ansteuerte, zu beladen. Was sie so zum Stöhnen brachte, waren 105 Päckchen, die allesamt von Schülern der Siegfried-von-Vegesack-Realschule gespendet worden waren und von denen keines wie das andere war. Es gab nämlich solche in der Größe von Fußballschuh-Kartons (daher auch die mitunter verwendete Bezeichnung „Weihnachten im Schuhkarton“), solche in „Stiefelgröße“ und sogar das ein oder andere in der von Siebenmeilenstiefeln.

Weihnachtsaktion 2017

weihnachtsaktion2017

 

Hausmeister Sepp Probst geht in den wohlverdienten Ruhestand

DSC04152

Nach 33 Dienstjahren verlässt uns unser Hausmeister Sepp Probst und geht in den wohlverdienten Ruhestand. Der Sepp war ein Glücksfall für unsere Schule. Er hinterlässt große Fußspuren. Das Schulgebäude, die Turnhalle und die Außenanlagen waren für ihn stets „seine“ Schule. Unauffällig, immer freundlich, vorbildlich und äußerst hilfsbereit versah er seinen Dienst, meisterte schwierige Zeiten, wie den Neubau und zahlreiche Renovierungen. Gleichzeitig versorgte er zusammen mit seiner Frau Generationen von Schülern mit der lebensnotwendigen Pausenverpflegung. Die Schulfamilie der Siegfried-von-Vegesack-Realschule schuldet ihm großen Dank und wünscht ihm und seiner Frau für den Ruhestand alles Gute, vor allem aber Gesundheit. Sein Nachfolger, der bereits seit Schuljahresbeginn tätig ist, heißt Markus Smolka.

Zum Seitenanfang