Rassismus LogoLogo Wir sind Fairtrade School

Schulsport-Turniere - Doppelerfolg für die Mädchen der Realschule Regen

fuball mdchen1


(Bayerwald-Bote) Zwei Doppelsieger gab es bei den Schulsport-Landkreismeisterschaften im Fußball. Während das Gymnasium Zwiesel bei den Burschen in den Wettkampfklassen (WK) III und IV triumphierte, gab die Realschule Regen bei den Mädchen der WK II und III den Ton an. Den fünften Titel schnappten sich die Kicker der Realschule Viechtach in der WK II. Schauplätze waren erneut die Sportanlage der Stadt Viechtach auf der Regeninsel sowie die Sportplätze am Schulzentrum in Ruhmannsfelden. Den Anfang machten die Jungen der WK II (Jahrgänge 1995 bis 1997) bei tollen äußeren Bedingungen in Viechtach. Fünf Schulen traten in zwei Gruppen gegeneinander an. Im kleinen Finale um den dritten Platz setzte sich das Gymnasium Zwiesel gegen die Realschule Zwiesel durch, während sich die Realschule Viechtach mit einem klaren 5:1-Erfolg gegen die Realschule Regen den Titel sicherte. Fünfter wurde die Mittelschule Ruhmannsfelden.

fuball mdchen2

Mit neun Teams war der Kreisentscheid der Jungen III (1997 bis 1999) am stärksten besetzt. In drei Gruppen kämpften die Kicker zuerst um den Einzug ins Halbfinale. Im ersten Semifinale setzte sich das Gymnasium Viechtach gegen die Volksschule Kirchberg mit 2:0 durch, dann benötigte das Gymnasium Zwiesel ein Elfmeterschießen, um die Mittelschule Viechtach mit 5:3 zu bezwingen. Die Partie um Platz drei gewannen die Kirchberger. Im Finale schenkten sich die beiden Gymnasien des Landkreises nichts, nach einem spannenden Endspiel gab Zwiesel den Viechtachern mit 2:1 das Nachsehen. Die weiteren Platzierungen: Realschule Zwiesel, Realschule Viechtach, Realschule Regen, Mittelschule Ruhmannsfelden, Hauptschule Zwiesel.
Die Buben in der WK IV (Jahrgang 1999 und 2000) absolvieren seit zwei Jahren neben dem Turnier auf dem Kleinfeld einen Technikwettbewerb, der zu den Ergebnissen der Spiele hinzu gewertet wird. Die sechs beteiligten Mannschaften lieferten sich auf der Regeninsel in Viechtach ein interessantes Kreisfinale. Nach der Gruppenphase stand fest, dass die Gymnasien Zwiesel und Viechtach das Endspiel bestreiten, und dass es zwischen der Realschule Viechtach und der Mittelschule Ruhmannsfelden um Rang drei geht. Fünfter wurde Hauptschule Kirchberg und Sechster die Realschule Regen.
Im Finale befand sich Viechtach lange Zeit auf Augenhöhe mit den Zwieseler Gymnasiasten, die jedoch am Ende mit 6:2 noch deutlich die Oberhand behielten und ihren Titel verteidigten. Bronze ging an die Realschule Viechtach, die den Kontrahenten aus Ruhmannsfelden mit 2:1 knapp in Schach hielt.
Auch die Mädchen machten begeistert mit, fünf Teams gingen auf Tore- und Titeljagd. In der WK II durfte sich die Realschule Regen durch zwei knappe Siege gegen die Zweitplatzierte Realschule Viechtach und die Mittelschule Ruhmannsfelden als Kreischampion feiern lassen. In der WK III behauptete sich ebenfalls die Realschule Regen etwas glücklich gegen das Team der Realschule Viechtach, das erst im Achtmeterschießen mit 5:6 den Kürzeren zog.
Gewohnt sicher und problemlos wurden die Spiele geleitet von den Schiedsrichtern der Gruppen Zwiesel und Kötzting, Ewald Paukner, Manuel Obermeier, Andreas Egner und Franziska Wildfeuer. Die Pokale, Anstecknadeln und Urkunden für die Sieger wurden wieder von der Sparkasse Regen-Viechtach zur Verfügung gestellt. Die Gewinner vertreten den Landkreis bei den Regionalturnieren gegen die Champions aus Deggendorf und Freyung-Grafenau. Schon im Einsatz waren die Realschule Viechtach und das Gymnasium Zwiesel, die in den Wettkampfklassen II und III jeweils den zweiten Platz belegten.

 

 

Zum Seitenanfang