Rassismus Logo

Sozialkunde

So lebt es sich im Ebenäcker-Hof
Realschüler schauten sich in der Einrichtung der Lebenshilfe Regen um

Lebenshilfe Regen

(Bayerwald_Bote) Im Rahmen der Woche der Pflege und Betreuung hat die Lebenshilfe Regen Schüler der Realschule Regen in die Wohnanlage Ebenäcker-Hof eingeladen. Die Bewohner, Ausbildungsbeauftragte Sandra Kusy und Hausleiter Gregor Doering freuten sich, zwölf Schüler mit deren Lehrer Dieter Gewiese begrüßen zu können.
Nach einer Einführung berichtete ein Bewohner eindrucksvoll vom Leben im Ebenäcker-Hof. Der begeisterte Musiker erzählte von Aktivitäten, die im Haus durchgeführt werden, aber auch von Regeln, die im Haus gelten und in einer Gemeinschaft wichtig sind. Er gewährte sogar einen Blick in sein privates Zimmer. Zum krönenden Abschluss unterhielt er alle mit einem Ständchen auf seiner Gitarre.

Sozialkundeunterricht hautnah:
Realschüler simulieren die anstehende Bundestagswahl

wahl2

Im Herbst wird in Deutschland der Bundestag neu gewählt. Dieses Ereignis wurde an der Siegfried-von-Vegesack-Realschule Regen im Rahmen des Sozialkundeunterrichts der 10. Klassen simuliert. Dazu mussten von den Schülern Parteien gegründet, Parteiprogramme ausgearbeitet, Vorsitzende gewählt und mit Reden potentielle Wähler überzeugt werden. Wie bei der echten Wahl im September hatte dabei jeder Schüler zwei Stimmen, eine Erststimme für eine Person und eine Zweitstimme, mit der eine Partei gewählt werden konnte.
Parteien mit unterschiedlichsten Zielsetzungen gingen an den Start. Die Palette reichte von der RPD (Regenbogenpartei Deutschland) und AEPD (Antiextremistische Partei Deutschlands) bis zur SID, der Sozialen Initiative für Deutschland. Die teils hitzigen und sehr intensiv geführten Debatten nach den Reden zeigten, dass sich die Jugendlichen entgegen vielen Vorurteilen durchaus für Politik begeistern lassen und sich massiv für Themen einsetzen, die ihnen wichtig sind. Als Sieger ging die SID mit ihrem Vorsitzenden Tim Schröttle (10B), der mit einer emotionalen und mitreißenden Rede 56,41 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen und damit das beste persönliche Ergebnis erzielen konnte, vom Platz.

Jung hilft Alt am PC
Schüler der Klasse 7d der Siegfried-von-Vegesack-Realschule unterstützten Senioren

Jung hilft Alt Foto-1

Das Schüler-Senioren-Projekt Jung hilf Alt ging in die zweite Runde. Nachdem die Mittelschüler aus Regen einen Handykurs für Senioren angeboten hatten, haben nun die Regener Realschüler eine Schulung am Computer angeboten. An zwei Nachmittagen waren die Schüler der Klasse 7d der Siegfried-von-Vegesack-Realschule für die Senioren Ansprechpartner in Sachen Computer.

Senioren werden fit am Computer
Schüler der Realschulen unterrichten Senioren im Umgang mit dem PC

jung hilft alt

(Bayerwald-Bote) Senioren haben oft Probleme, mit den technischen Entwicklungen Schritt zu halten. Dabei bietet ein Computer mit seinen Möglichkeiten, wie Internettelefonie oder Surfen im Internet für Ältere viele Möglichkeiten. Dies haben auch die Kreisseniorenbeauftragte Christine Kreuzer sowie Monika Lallinger und Doris Werner vom Landratsamt erkannt, sie bieten wieder Computerkurse für Senioren an.

Zum Seitenanfang