Rassismus LogoLogo Wir sind Fairtrade School

Super Bowl an der Realschule Regen

Super Bowl3

Von 5. auf 6. Februar fand in Houston, Texas das amerikanische Medienhighlight des Jahres statt: der 51. Super Bowl. Da im Englischunterricht der 8. Klassen dieses Event explizit bearbeitet wird und amerikanische Kultur lehrplanrelevant ist, lag der Gedanke bei den Realschülern aus Regen nahe, sich das Sportereignis live anzusehen und im Kreise von gut 60 Schülern und drei Lehrkräften zusammen mit weltweit 800 Millionen Zuschauern ein historisches Highlight der Superlative zu erleben. Die Schüler machten es sich in der Turnhalle auf der mit Kästen und Matten gebauten „Fan-Arena“ bequem und zwei zusätzlich eingeladene Football-Experten einer 9. Klasse erklärten anhand einer Powerpoint-Präsentation die wichtigsten Spielregeln und Spielzüge und gaben Information zu den beiden Teams. Anpfiff des Spiels: 0:30h MEZ! Danke der guten medialen Ausstattung der Schule konnte das Event bei bester Qualität in der Turnhalle per Livestream genossen werden und eine Popcorn-Maschine, die ein Schüler der Klasse 8c mitgebracht hatte versorgte die Zuschauer mit authentischer Football-Nahrung.

Super Bowl1

Letztlich konnte beim Diskutieren und Fachsimpeln während und nach dem Spiel eine Frage nicht geklärt werden: Was war spannender? Die spektakuläre und mit Spannung erwartete Halbzeit-Show von Lady Gaga oder der historisch einzigarte Ablauf des 51. Super Bowls? Denn obwohl die Atlanta Falcons mit 28:3 in Führung lagen und ein Sieg absolut sicher schien, machten die New England Patriots Unmögliches möglich, holten in der zweiten Hälfte des Spiels auf und es kam zur ersten Verlängerung in der Geschichte des Super Bowls. Schließlich konnten die Patriots das Spiel für sich entscheiden und gewannen mit 34:28. Obwohl durch die spannende Verlängerung kaum noch an Schlaf zu denken war, traten die Schülerinnen und Schüler sowie die teilnehmenden Lehrkräfte Frau Kisyma, Frau Zilker und Herr Landenhammer zufrieden eine kurze aber verdiente Nachtruhe an und ließen das Event nach einer gründlichen Aufräumaktion bei einem gemeinsamen Frühstück ausklingen.

 

 

 

Zum Seitenanfang