Rassismus LogoLogo Wir sind Fairtrade School

„Im Wald, da sind die Räuber“
Die Theatergruppe der Realschule Regen präsentierte an zwei Abenden „Ein Wirtshaus im Wald“

wirtshaus10

(Bayerwald-Bote) „Im Wald, da sind die Räuber“, so heißt es schon in einem bekannten Volkslied. Die Theatergruppe der Siegfried-von-Vegesack-Realschule Regen unter der Leitung von Manuela Hilmer lud an zwei Abenden zum „Wirtshaus im Wald“ ein – eine Version der Novelle „Das Wirtshaus im Spessart“, die 1826 von Wilhelm Hauff verfasst wurde.
Das Theaterstück, das die Schülerinnen und Schüler unter Leitung von Manuela Hilmer einstudiert hatten, behandelt die Räuberthematik und erzählt die Geschichte der Gesellenwanderung des Goldschmieds Franz. Gut gefüllt war die Realschulaula bei den beiden Aufführungen am Mittwoch und Donnerstag. Das Theaterstück handelt von dem Goldschmiedgesellen Franz, gespielt von Joseph Kaiser (9d), der zusammen mit dem singenden Parucchio (Ryna Schöpper, 10b) unterwegs durch den tiefen, dunklen Wald ist. Voller Angst schleichen sie durch die Nacht, denn es ist im ganzen Land bekannt, dass eine Bande gefährlicher Räuber dort ihr Unwesen treibt. Ehe sich’s die beiden versehen, laufen sie einem Spießgesellen in die Arme und werden festgehalten.
Dies erweist sich als Glücksfall für die Komtesse von Sandau, die mit ihrem Gemahl und der Dienerschaft ebenfalls im Wald unterwegs ist. Denn die Räuber erwarten die feinen Herrschaften schon, um Lösegeld zu erpressen. Der junge Goldschmied, der noch klein ist und keinen Bartwuchs hat, entwickelt einen Plan, wie man die Komtesse retten könnte. So wurde im Laufe der Handlung den Zuschauern vorgeführt, wie sich der junge Goldschmied als Gräfin verkleidet, um sich an ihrer Stelle entführen zu lassen.

wirtshaus11

„Wir haben tolle Talente in unserer Theatergruppe“, sagte Simone Üblacker, weitere stellv. Schulleiterin, im Anschluss an die Aufführung. „Von einigen wissen wir es aus dem Unterricht“ scherzte die Realschulkonrektorin und bedauerte, dass einige dieser Talente nach diesem Schuljahr die Schule verlassen werden.
In den weiteren Rollen waren zu sehen: Christina König, 9d, als Komtess Franziska; Jakob Cieply, 8d, als Baron Sperling; Lea Kramhöller, 10b, als Gräfin von Sandau; Carmen Niedermeier, 7d, als Komtess Else; Natalie Arnold, 6a, als Diener Sebastian; Johannes Hofbauer, 6c, als Obrist; Tina Kolmer, 6a, als Soldat Martin; Lilien Ebner, 7d, als Soldat Leo; Samuel Dunay, 8d, als Priester; Tatjana Schreiner, 8d, als Kätchen; Magdalena Loibl, 6c, als Lieschen; Patrick Kauschinger, 7b, als Jacques; Alexander Gigl, 10a, als Räuberhauptmann; Jana Pledl, 10b, als Korporal; Ramona Edinger, 10c, als Räuber Funzel; Sophie Wurzer, 10b, als Räuber Knoll; Melissa Paintinger, 10c, als Wirt; Franziska Weber, 6c, als Wirtin; Luisa Pledl, 8d, als Räuber Luis; Vanessa Faitl, 6b, als Räuber Valentin; Antonia Muhr, 6a, als Räuber Anton; Alexander Sigl, 6a, als Räuber Alex. Hinter den Kulissen haben Tim Gatzmaga, Stefan Greipl, Timo Fuggenthaler, Nico Hamperl und die Lehrer Ilona Koppitz, Hermann Hupf und Roland Döringer mitgewirkt.

 

 

 

Zum Seitenanfang