Rassismus LogoLogo Wir sind Fairtrade School

Veranstaltungen

Tanzfest der Schulen
Gruppen aus neun Schulen präsentieren ihr Können

Tanzgruppe

(Bayerwald-Bote) Neun Schulen aus dem gesamten Landkreis waren vertreten – von den Erstklässlern bis zu Schülern aus der Mittelstufe. Ausgerichtet wurde das Tanzfest der Schulen wie jedes Jahr vom Gymnasium Viechtach unter der Leitung von Sabine Wittenzellner. Nach fast zehn Jahren als Kreisobfrau des Arbeitskreises Tanz in Schule und Verein organisierte sie die Veranstaltung dieses Jahr zum letzten Mal. „Da ich demnächst die Fachbetreuung in Deutsch übernehme, muss ich etwas anderes abgeben“, sagt die Pädagogin.

Realschule Regen öffnet die Tore
Tag der offenen Tür am 14. März – Buntes Programm

Tag der offenen Tr 2015

Die Siegfried-von-Vegesack-Realschule Regen bietet allen Interessierten die Möglichkeit, die Schule bei einem Tag der offenen Tür am Samstag, 14. März von 9 bis 12 Uhr kennen zu lernen. Der Tag der offenen Tür an der Realschule ist eine Einladung an alle, die Schule an diesem Tag als neuen Ort des Miteinanders kennen zu lernen. Ganz besonders sind diejenigen Kinder und deren Eltern eingeladen, die derzeit die vierten Klassen der Grundschulen bzw. die fünften Klassen der Haupt- und Mittelschulen im Einzugsgebiet besuchen. Neben einem ersten Kennenlernen des Gebäudes besteht die Möglichkeit, Schüler und Lehrer zu treffen und besondere Angebote der Realschule vor Ort zu erleben. Unter dem Motto „Schule ist mehr als Lernen“, vermitteln wir nicht nur schulisches Wissen, sondern greifen die vielen und vielfältigen Begabungen der Schüler auf und schaffen so Möglichkeiten in den verschiedensten Bereichen zu wachsen und Leistungen abseits vom Notendruck zu erbringen.

Schülertheater: Einfach irre
Theatergruppe der Realschule Regen begeistert mit „Pension Leopold“

Pension Leo3

(Bayerwald-Bote) „Der ganz normale Wahnsinn“ steht auf dem Programmheft. Besser könnte man das neue Theaterstück „Pension Leopold“ an der Siegfried-von-Vegesack Realschule nicht beschreiben. Gut gefüllt war die Aula der Realschule bei den Aufführungen am Freitag und Samstag, und auch die politische und geistliche Prominenz war der Einladung gefolgt. Schulleiter Werner Mixa begrüßte die Zuschauer und hätte gerne gewusst, ob der alltägliche Schulwahnsinn bei der Auswahl des Stückes eine Rolle gespielt habe.

Schüler zwischen Normalität und Irrsinn
Theatergruppe arbeitet an der Posse „Pension Leopold oder der ganz normale Wahnsinn“

Pension Leopold

Nach einer einjährigen Pause betritt die Theatergruppe der Siegfried-von-Vegesack-Realschule Regen wieder die Bühnenbretter. Unter der Regie von Manuela Hilmer wurde das Stück „Pension Leopold oder der ganz normale Wahnsinn“ erarbeitet. Hauptperson ist die mehrfach verwitwete wohlhabende Monique von Lohenhausen, die mit ihrem extravaganten Lebensstil ihre gesamte Familie ins Schwitzen bringt. Sie will, bevor sie ihren Neffen Josef finanziell unterstützt, noch etwas Besonderes erleben - eine Irrenanstalt. Die Posse entführt in den Bereich zwischen Normalität und Wahnsinn und verspricht einen kurzweiligen und amüsanten Theaterabend, zu dem jedermann eingeladen ist.

Pension Leopold1

Zum Seitenanfang