Rassismus LogoLogo Wir sind Fairtrade School

Sport

240 Realschüler beweisen Fitness
Keine Probleme mit Kraft und Ausdauer: Dafür gibt‘s Sportabzeichen

sportabzeichen 1

(Bayerwald-Bote) Sie haben keine Probleme mit ihrer Ausdauer und Koordination, haben Kraft, sind schnell und können schwimmen: 240 Schüler der Siegfried-von-Vegesack-Realschule dürfen sich deshalb das Sportabzeichen des Bayerischen Landessportverbandes (BLSV) anheften. Die geehrten Sportler standen im Mittelpunkt einer Feierstunde in der Turnhalle der Regener Schule. Schulleiter Werner Mixa begrüßte neben den erfolgreichen Schülern die Sportlehrkräfte um Organisatorin Gabi Schreiner und gratulierte den Schülern zu ihrem hervorragenden Ergebnis.

TSV-Tischtennis-Sparte richtet Schülerwettkampf mit fast 40 Teilnehmern aus

Tischtennis

(Bayerwald-Bote) Als eine rundum gelungene Veranstaltung präsentierte sich die Schüler-Stadtmeisterschaft im Tischtennis, zu welcher die Sparte Tischtennis des TSV Regen vor kurzem geladen hatte. Fast 40 Teilnehmer spielten sich in der Turnhalle der Mittelschule Regen die kleinen, weißen Bälle möglichst unerreichbar zu. Diese große Resonanz erfreute Spartenleiter Christian Pertler mit seinem Helferteam und bestätigte die Entscheidung, die Tradition der Stadtmeisterschaft in Regen wieder aufleben zu lassen. Sehr positive Rückmeldungen kamen auch von den zuständigen Lehrkräften der beteiligten Schulen, von der Mittelschule Regen war Konrektor Andreas Weiherer sogar vor Ort, um das Geschehen hautnah zu verfolgen.

Starke Leistungen beim Kreissportfest
250 Schüler messen sich im Bayerwald-Stadion – Loretta Piller wirft mit 200g-Ball neuen Rekord

Kreissportfest3

Das Schuljahr neigt sich schön langsam dem Ende zu, Zeit für die Schulen, sich wieder bei den Leichtathletik-Kreisentscheiden zu messen. Neben den Grundschulen, die in March an der Reihe waren (siehe Bericht auf der Seite), waren auch 25 Mannschaften mit rund 250 Schülern aus einem Gymnasium, drei Realschulen und einer Mittelschule aus dem Landkreis im Bayerwald-Stadion gefordert. Nachfolgend ein Überblick über die besten Ergebnisse:

Unsere Volleyballcracks sammeln Erfahrung (statt Punkte)

volleyball2


Am 8. Dezember fand in Viechtach der Kreisentscheid Volleyball für Mädchen und Jungen der Alterklasse III statt. Die Regener Volleyballer/innen mussten sich dabei den hoch favorisierten Mannschaften des Viechtacher Gymnasiums stellen, die zum Großteil Vereinsvolleyball spielen. Für die Schüler/innen, die diese Sportart erst seit einem Jahr, manche sogar erst seit einigen Wochen, als Wahlfach ausüben, war es dabei in erster Linie wichtig Spielerfahrung zu sammeln und gegen einen echten Gegner zu bestehen. Dennoch konnte vor allem die männliche Jugend um Kapitän Sebastian Rudisch (8C) lange gut mithalten. Leider war aber die Nervosität, wegen der ungewohnten Wettkampfsituation, vor allem im ersten Satz zu groß und verhinderte durch viele unnötige Fehler eine noch bessere Leistung.
Deshalb gingen beide Spiele mit 0:2 verloren – doch die Teams schlugen sich tapfer und zeigten teilweise tolle Ballwechsel.

Regener Realschul-Mädels sind Tennis-Kreissieger
WK III-Team bezwingt im Finale Zwiesel

tennis

(Bayerwald-Bote) Die Realschule Regen hat das diesjährige Tennis-Kreisfinale im Schulsport in der WK III gewonnen. Heuer wurde der Wettkampf erstmals in Regen ausgetragen und nach fairen und spannenden Spielen freuten sich die Realschul-Mädchen auf der Anlage des TC Regen über den Titel.
Angetreten waren heuer alle drei Realschulen aus dem Landkreis, Zwiesel, Regen und Viechtach. Von Beginn an ging es in den Matches richtig heiß her, die den Mädchen konditionell alles abverlangten. Am Ende hing wie so oft im Tennis der Gesamtsieg an einem einzigen Match.

Zum Seitenanfang