Rassismus Logo


Wir wünschen allen Schülern und Eltern
eine erholsame Zeit in den Pfingstferien mit viel Sonnenschein
und einen guten Start nach den Ferien!

Pfingstferien1

Zeitungsanzeige Einschreibung 2

Im Downloadbereich (rechts oben) unserer Homepage können Sie schon vorab das Aufnahmeformular ausdrucken und bitte ausgefüllt zur Anmeldung mitbringen, um die Wartezeiten zu verkürzen.

Die Klassenzimmer fliegen wieder aus

Container

(Bayerwald-Bote) Anfang April 2010 waren die Container eingeschwebt, am Montag sind die improvisierten Klassenzimmer auf dem alten Sportplatz hinter der Turnhalle der Regener Realschule wieder zerlegt worden. Aus 36 blauen Containern hatte die Behelfs-Schule bestanden, in denen die Schüler und Lehrer der Siegfried-von-Vegesack-Realschule drei Jahre lang zusammen verbracht haben. Nun ist die Sanierung des 50er-Jahre-Altbaus der Schule abgeschlossen, die Räume stehen wieder zur Verfügung.

Mehr als Feuerwehrmann und Tierärztin
Berufsinformationstage an der Realschule Regen – Experten aus Wirtschaft und Behörden

Bild bearbTeilnehmende des zweiten Berufsinformationstages an der Realschule Regen (h.v.l.): Zweite Konrektorin Simone Üblacker – Studienrefendar Frank Prechtl – Studienrat Franz Schauberger – Studienrat Josef Brem – Schulleiter Werner Mixa – Berufsberater Franz Erlacher – Leopold Kufner (Sparkasse Regen-Viechtach)- Birgit Henningsen (Barmer GEK) – Angela Schwarz (Krankenhaus Zwiesel) – Patrick Kagerbauer (Bayern Versicherung) – Vertriebsberater Rudolf Pötzinger – Holger Enge (Werbestudio creativeparc) mit Neuntklässlern

„Ich will Feuerwehrmann werden!“ – „Und ich Tierärztin!“ Während bei kleinen Buben und Mädchen noch weitgehende Einigkeit über den ersehnten Beruf herrscht, gehen die Vorstellungen diesbezüglich mit zunehmendem Alter der Sprösslinge immer weiter auseinander. Und das ist gut so! Technischer Produktdesigner, Sozialpädagogin, Mechatroniker, Industriekauffrau oder vielleicht Kaminkehrer? Über 70 Berufswünsche äußerten die rund 80 Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen der Siegfried-von-Vegesack-Realschule Regen im Laufe der Berufsinformationstage an ihrer Schule.

Umzug der Klassenzimmer: Schluss mit dem Container-Lernen

Umzug1

(Bayerwald-Bote) Am Donnerstag war es so weit, die letzten drei Klassen der Siegfried-von-Vegesack-Realschule in Regen sind aus ihren Ausweich-Containern in die neuen Klassenzimmer umgezogen. Nach den Pfingstferien 2010 waren die Container bezogen worden. Bis vergangene Woche wurden noch fünf Klassen in den Containern unterrichtet. Deutlich länger als geplant, weil die Baustelle lange stillstand, nachdem Statik-Probleme befürchtet worden waren."In der vergangenen Woche sind zwei Klassen umgezogen, gestern die restlichen drei", sagt Schulmanager Christian Raster, der auch die Umzüge mitorganisiert. Nach dem Motto "selbst sind die Schüler", haben sie die Schulmöbel über die Pfarrer-Biebl-Straße in den sanierten Trakt getragen.
Noch nicht ganz fertig sind der Hauswirtschaftsraum und der Musiksaal, ein bis zwei Wochen nach den Ferien sollen auch diese Räume zu benutzen sein, wie Raster sagt. Riesig groß sei die Erleichterung bei den Schülern und Lehrer, so Raster.

 

Im nächsten Schuljahr gibt es an der Realschule nur drei fünfte Klassen
Ergebnis der Anmeldung - 20 Kinder in dieser Woche im Probeunterricht

Anmeldung

(Bayerwald-Bote) Der Rückgang der Schülerzahlen wird jetzt auch an der Siegfried-von-Vegesack-Realschule spürbar, wie Direktor Werner Mixa gegenüber dem Bayerwald-Boten berichtete. In der vergangenen Woche war Anmeldewoche, in dieser Woche läuft noch der Probeunterricht für die Schüler, die den erforderlichen Notenschnitt im Übertrittszeugnis nicht erreicht hatten. Am Probeunterricht nehmen rund 20 Schülerinnen und Schüler teil. „Zwischen einem und zwei Drittel davon schaffen es“, berichtet Mixa von den Erfahrungen der vergangenen Jahre.

Mit Feuereifer zur Stichflamme: Zum Experimentieren ist keiner zu klein
Vorschulkinder des Kindergartens St. Michael experimentieren an der Realschule Regen

Kindergarten2

Eigenes Tun und Ausprobieren sind zwei wichtige Grundsätze von Pädagogik und Didaktik. Eine Altersuntergrenze gibt es nicht, im Gegenteil: Je jünger ein Kind ist, desto stärker profitiert es von Handlungsorientierung und Aktivität. Die Vorschulkinder des Regener Kindergartens St. Michael durften vergangene Woche an der Realschule Regen Schulluft schnuppern und sich als kleine Wissenschaftler betätigen.

Alkoholexzesse an der Realschule
Schul-Theatergruppe begeistert mit der „Feuerzangenbowle“ - Parallelen zum aktuellen Schulalltag
(siehe auch Bildergalerie)

Feuer3

(Bayerwald-Bote) Schulaufgaben, Deutschstunden und Referate, daran erinnert sich kaum einer im Rückblick auf seine Schulzeit. In Erinnerung bleiben pfiffige Aktionen, Streiche und außergewöhnliche Situationen, die Farbe in den Schulalltag brachten. Die Theatergruppe der Siegfried-von-Vegesack-Realschule unter Leitung von Manuela Hilmer hat den Klassiker „Die Feuerzangenbowle“ um etliche Regener Spezialitäten und Charaktere bereichert. Und damit sich selbst und ihren vielen Gästen am Wochenende zwei amüsante Theaterabende beschert.

Anmeldung an der Siegfried-von-Vegesack-Realschule Regen

Von Montag, 6. Mai, bis Freitag, 10. Mai, findet im Sekretariat der Siegfried-von-Vegesack-Realschule Regen die Einschreibung für die 5. Jahrgangsstufe im Schuljahr 2013/2014 statt. Während dieser Zeit ist das Sekretariat durchgehend geöffnet (am Montag ganztägig von 8 bis 18 Uhr am Dienstag und Mittwoch von 8 bis 16 Uhr, und am Freitag von 8 bis 12 Uhr).
Es werden benötigt: Geburtsurkunde oder Stammbuch und das Übertrittszeugnis der Grundschule im Original. Hauptschüler der Jahrgangsstufe 5 werden um Voranmeldung gebeten, die endgültige Aufnahme erfolgt erst mit Vorlage des Jahreszeugnisses. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit zur Anmeldung für die Ganztagsbetreuung.

. dinter1

dinter

 

Maria wacht wieder über die Realschule Regen

maria

Die Mariensäule ist seit Mittwochnachmittag wieder am richtigen Platz. Der Hausmeister mit einer Hand voll Kollegen hat die vergoldete Marienfigur auf den Sockel im Büro der Konrektorin Üblacker platziert. Chefsache war die richtige Ausrichtung: Herr Konrektor Vogl betrachtete die Marienfigur aus verschiedenen Perspektiven, ließ ein bisschen nach rechts und ein bisschen nach links rücken − bis die Blickrichtung passte.

Die Mannschaft um Hausmeister Probst hat auch Termintreue bewiesen, den vorgegeben Zeitplan eingehalten: Vor dem Umzug in den Sanierungsbau sollte die Mariensäule an ihrem festen Platz stehen − und das tut sie jetzt auch.

 

unfalltod manuel dinter1

Die Schüler und das Kollegium der Realschule Regen beteiligen sich
am Trauergottesdienst mit anschließender Beerdigung von Manuel Dinter.
Treffpunkt ist  am Donnerstag, den 24.Mai.2012 um 14:45 Uhr vor der Pfarrkirche March.

Realschul-Anmeldung auf dem Niveau des Vorjahrs
Am Montag startet der Probeunterricht

(Bayerwald-Bote) Am vergangenen Freitag endete die Anmeldefrist für die Aufnahme in die 5. Klasse der Realschule. 85 Schüler aus der 4. Klasse der Grundschule, die angemeldet wurden, hatten im Übertrittszeugnis einen Schnitt von 2,66 oder besser in den Fächern Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachunterricht. Sie werden in die Realschule ohne Probeunterricht aufgenommen.„Am Probeunterricht nehmen 17 Kinder aus der 4. Grundschulklasse teil“, sagt Konrektor Michael Vogl.

Ab kommendem Montag läuft der dreitägige Probeunterricht, an den ersten beiden Tagen werden die Realschul-Aspiranten jeweils Unterricht in Deutsch und Mathematik haben, anschließend bayernweit einheitliche Tests zu diesen Unterrichtsinhalten schreiben. „Nach den Erfahrungen der vergangenen Jahre bestehen ungefähr ein Drittel den Probeunterricht“, so Vogl.

Er rechnet damit, dass mit den Schülern aus dem Probeunterricht sowie mit den Anmeldungen aus der 5. Klasse die 5. Jahrgangsstufe der Realschule Regen im Schuljahr 2012/13 rund 100 Schülerinnen und Schüler stark sein wird. „Damit sind wir auf dem gleichen Stand wie im Vorjahr und werden auch wieder vier fünfte Klassen bilden können“, so Vogl.


Realschüler sind galaktisch gute Unterhalter
Außerirdische treffen Pichelsteiner-Köche
(siehe auch Bildergalerie)

img_2892

(Bayerwald-Bote) Sogar Außerirdische interessieren sich für die Regener Realschüler - spätestens seit ein Fax in fremden Galaxien Besorgnis ausgelöst hat: „Werden seit eineinhalb Jahren, Sommer wie Winter, in blauen Containern gefangen gehalten. Freilassung wird immer wieder verschoben. Erbitten Befreiung!“ Dieser Hilferuf von der Dauer-Baustelle löste eine galaktische Suchaktion aus. Mit viel Witz, Action und Akrobatik haben rund 150 Schülerinnen und Schüler, unterstützt von 15 Lehrkräften, bei zwei Gastspielen am Wochenende ihre Gäste bestens unterhalten. Auf ihrem „Bunten Abend“ in der Turnhalle nahmen sie sie mit auf eine kurzweilige Reise ins Weltall. Auch viele Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft sowie Vertreter umliegender Schulen genossen die Vorstellungen.

Diese Woche läuft die Anmeldung
an der Realschule

Von Montag, 7. Mai, bis Freitag, 11. Mai, findet im Sekretariat der Siegfried-von-Vegesack-Realschule Regen die Einschreibung für die 5. Jahrgangsstufe im Schuljahr 2012/2013 statt. Während dieser Zeit ist das Sekretariat durchgehend geöffnet (am Montag ganztägig von 8 bis 18 Uhr am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, und am Freitag von 8 bis 12 Uhr). Es werden benötigt: Geburtsurkunde oder Stammbuch und das Übertrittszeugnis der Grundschule im Original. Hauptschüler der Jahrgangsstufe 5 werden um Voranmeldung gebeten, die endgültige Aufnahme erfolgt erst mit Vorlage des Jahreszeugnisses. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit zur Anmeldung für die Ganztagsbetreuung.

 

Bunter Abend: Realschüler beamen sich ins All
Aufführung am Freitag und am Samstag in der Turnhalle

weltall

(Bayerwald-Bote) 150 Schülerinnen und Schüler der Realschule werden die Besucher beim Bunten Abend am kommenden Freitag und Samstag, 4./5. Mai (Beginn ist jeweils um 19 Uhr), in der Realschule bestens unterhalten. Mit Musik und Tanz und Gesang, mit Akrobatik und Musik von der Schulband und der Bläsergruppe.
Das Motto heißt „Weltall“, wie Konrektorin Simone Üblacker sagt. Sie steht jetzt gerade inmitten einer wuseligen Schülerschar in der verdunkelten Schulturnhalle, auf der Bühne probt gerade das Schwarze Theater seinen Auftritt. Schülerinnen rollen auf ihren Inline-Skates durch die Halle. Den „Starlight Express“ werden sie beim Bunten Abend in die Halle rollen lassen.

Lehrer tauschen Rotstift gegen Turnschuhe

Erfolgreiche Teilnahme bei der 4. Presse-Meile

presse meile2

 

Bei der 4. Auflage der Presse-Meile im Museumsdorf bei Tittling ging auch ein hoch motiviertes 6er-Team der Realschule Regen an den Start. Bei herrlichem Sonnenschein musste eine 6 km lange Runde bewältigt werden. Dabei galt es sich bei den über 2200 Startern durchzusetzen und sich einen Weg durch die schön gelegenen Laufwege um den Dreiburgensee zu bahnen. Das Team der Realschule verfolgte nicht nur das Motto „Dabei sein ist alles“, sondern erhoffte sich einen Platz in den vorderen Rängen. Bei der Wertung „Das schnellste Team“ belegten die drei Frauen und drei Männer der Realschule den hervorragenden 19. Platz von 214 Firmen. Auch die Einzelleistungen konnten sich sehen lassen und ließen keine Frage offen, sich beim nächsten Event im Juli, dem Lehrermarathon um die Olympiaregattastrecke in Oberschleißheim, zu stellen. Auch bei der nächsten Auflage der Presse-Meile will man die diesjährigen erfolgreichen Ergebnisse noch einmal bestätigen und vielleicht mit noch einem größeren Team an den Start gehen.

 

Die Einzelergebnisse: (siehe auch www.presse-meile.de)

 

Damen (596 Starterinnen)

 

Simone Üblacker                Platz  72       Zeit 0:32:11,0

Natalie Weinberger            Platz 175       Zeit 0:34:15,7

Elisabeth Brunner-Köhler     Platz 327       Zeit 0:37:47,5

 

Herren (1171 Starter)

 

Christian Raster                 Platz  24       Zeit 0:23:24,1

Andreas Üblacker               Platz  81       Zeit 0:25:11,6

Christian Ederer                 Platz 144       Zeit 0:26:19,6

Einschreibung zu volksmusikalischen Klängen

offene tr1


Regen. Beim „Tag der offenen Tür“ in der Siegfried-von-Vegesack-Realschule waren sehr viele interessierte Eltern mit ihren übertrittswilligen Sprösslingen erschienen. Am Abend lagen bereits über 70 Anmeldungen für das neue Schuljahr vor.
Am vergangenen Montag konnten sich die künftigen Realschüler und ihre Eltern ein Bild ihrer neuen Schule machen und dabei auch selbst einiges erleben. Nachdem ihnen die Wartezeit zur Einschreibung durch die Volksmusikgruppe (siehe Bild) unter Leitung von Studienrätin Ilona Koppitz und Personalratsvorsitzendem Dieter Gewiese mit heimatlichen Klängen versüßt wurde, konnten sich die Gäste in der Aula mit Kaffee, Kuchen und Obstsnacks kräftigen.

Jetzt gehen Gutachter in die Realschule
Experten aus Leipzig sollen klären, ob die Statik in Ordnung ist - Sanierungskosten steigen

baustop


(Bayerwald-Bote) Die Realschul-Baustelle steht seit zwei Monaten still, weil die Verantwortlichen im Kreisbauamt sich um die Statik des Gebäudes sorgen. Nach dem Bau-Stopp hat das Landratsamt am Landgericht Deggendorf ein Beweissicherungsverfahren eingeleitet. Der Landkreis, Eigentümer der Schule, wird dabei von einem Fachanwalt unterstützt. Jetzt hat das Landgericht einen Gutachter bestimmt, eine Firma aus Leipzig, die eng mit der Universität Leipzig kooperiert, weiß Anton Weghofer, Pressesprecher am Landratsamt.

Einschreibung in der Realschule
Montag, 09.Mai, Tag der offenen Tür

 einschreibung

Von Montag, 09. Mai, bis Freitag, 13. Mai, findet im Sekretariat der Siegfried-von-Vegesack-Realschule Regen die Einschreibung für das kommende Schuljahr statt. Während dieser Zeit ist das Sekretariat durchgehend geöffnet (Montag 8-19 Uhr, Dienstag bis Donnerstag 8-16 Uhr, und Freitag 8-12 Uhr). Es werden benötigt: Geburtsurkunde oder Stammbuch und das Original-Übertrittszeugnis der Grundschule.

Am Montag, 09. Mai, findet an der Realschule Regen von 14.00 bis 16.30 Uhr zusätzlich ein „Tag der offenen Tür“ statt, zu dem alle interessierten Schüler und Eltern eingeladen sind. Dabei besteht die Möglichkeit, sich über die Schule zu informieren, das Schulhaus kennen zu lernen und Einblick in den Unterricht zu gewinnen. Währenddessen steht die Schulleitung als Ansprechpartner zur Verfügung.

Von Dienstag, 17. Mai, bis Donnerstag, 19. Mai, findet der Probeunterricht an unsere Schule statt. Treffpunkt für alle Schüler ist um 07.45 Uhr in der Aula der Realschule Regen.

Eine Oase der Ruhe mitten im Schulgarten der Siegfried-von-Vegesack-Realschule

img_7971

Als fächerübergreifendes Projekt der Klasse 5 C entstand unter dem Motto „Arbeiten mit Naturmaterial“ eine Gartenlaube aus wachsenden Weidenruten. Für die Initiatorin des Vorhabens, Fachlehrerin Margit Schiller, waren die praktischen Tipps von Kreisgartenfachberater Klaus Eder von der Planung bis zur Umsetzung eine wertvolle Hilfe.

Tag der offenen Tür gut besucht

tag der offenen

Beim „Tag der offenen Tür“ in der Siegfried-von Vegesack-Realschule waren sehr viele interessierte Eltern mit ihren übertrittswilligen Sprösslingen erschienen. Es liegen bereits mehr als 100 Anmeldungen für das neue Schuljahr vor.
Die Eltern und ihre Kinder konnten an den einzelnen Vorführstationen in den kommenden Lernstoff hinein schnuppern und sich ein Bild von ihrem neuen Umfeld machen.

Einschreibung in der Realschule
Unterrichtsvorführungen am Tag der offenen Tür

einschreibung

Von Montag, 10. Mai, bis Freitag, 14. Mai, findet im Sekretariat der Siegfried-von-Vegesack-Realschule Regen die Einschreibung für das kommende Schuljahr statt. Während dieser Zeit ist das Sekretariat durchgehend geöffnet (Montag 8-19 Uhr, Dienstag und Mittwoch 8-16 Uhr, und Freitag 8-12 Uhr; am Donnerstag, Christi Himmelfahrt, ist keine Einschreibung). Es werden benötigt: Geburtsurkunde oder Stammbuch und das Original-Übertrittszeugnis der Grund- bzw. Hauptschule.

Sportabzeichen der 5. und 6. Klassen
(siehe auch Bildergalerie)

Zum ersten Mal wurde den Schülerinnen und Schülern der 5. und 6. Klassen die Möglichkeit geboten, das Deutsche Sportabzeichen abzulegen.

 sportabzeichen

Menschen, die Mut machen

Beispiele für Zivilcourage in der Literatur

 

Im Ethikunterricht wurde in diesem Schuljahr unter anderem das Thema „Zivilcourage“ behandelt. Dazu haben die Schülerinnen und Schüler auch Jugendbücher, Biografien und Romane gelesen.

Im folgenden möchten sie einige Bücher vorstellen.

gruppe ethic 

Die erste Gruppe behandelte Jugendbücher, in denen es um Gruppendruck, Mobbing und Gewalt unter Jugendlichen geht.

Reisetagebuch

homepage_10a

 

Ostern 2009:

Jetzt ist es wieder soweit! Gleich nach den Osterferien soll es losgehen! Abschlussfahrt in die Toskana.

Gegen Ende der Ferien bemerke ich zunehmend neidische Blicke von Freunden und Bekannten. „Ihr Lehrer habt es ja schon schön“, hört man immer wieder. Als ich dann eines Tages „Und freust dich schon auf den Urlaub“ höre, bin ich kurz vor der Verzweiflung. Nein ich freue mich nicht.Zwinkern Ich wäre froh, wenn alle wieder gesund daheim wären.

Neuauflage:   Südtirol – Burgstall

 

pers1

Bei herrlichem Frühlingswetter machte sich eine Truppe von 23 Personen auf, um die Bergwelt Südtirols zu erkunden. Auch in diesem Jahr stellte sich Reisegesellschaft wieder aus Kollegen, deren Partnern, aber aus auch beurlaubten und ehemaligen Kollegen zusammen.

Schüleraustausch unter der Sonne Italiens

ita10

Vom 20. bis zum 25. April machte ich, Andrea Neumeier zusammen mit sechs Mädchen der Klasse 9c, drei Mädchen der 9d und zwei Schülerinnen der 8d, die im April die italienischen Austauschschüler zu Gast gehabt hatten, unseren Gegenbesuch in Lucca in der Toskana. Am Montag ging es um 5 Uhr los, als die meisten anderen Schüler noch in ihren Betten träumten.

Pauluszelt in der Realschule

pauluszelt

Das von der Diözese Passau anlässlich des Paulusjahres angebotene „Pauluszelt“, macht vom 4.5. bis 14.5. Station in der Staatlichen Realschule Regen. Die zugehörige Ausstellung zeigt Bilder und Schrifttexte sowie jüdische und biblische Kultgegenstände verschiedenster Art und versucht so an das Leben und Wirken des großen Völkerapostels heranzuführen. Bei einer kleinen Eröffnungsfeier kam in einem Rollenspiel Paulus auch selber zu Wort, bravourös dargestellt durch die beiden Schülerinnen Jaqueline Uhlmann und Magdalena Probst.

Zelt und Ausstellung können von interessierten Schulklassen oder auch anderen Gruppen besichtigt werden. Telefonische Anfrage und Anmeldung unter 09921/2328.

Zum Seitenanfang