Aktuelle Seite: Home

Die Tore fielen wie Sand am Meer…

Die Tore fielen wie Sand am Meer…

Beachsoccer2

… beim beachsoccer-Tag der Fußballer unserer Realschule am Donnerstag, 23. Juli 2015. Gekickt wurde in der beach- Anlage des Freibades in Zwiesel, welche uns die örtlichen Stadtwerke kostenlos zur Verfügung stellte! Neben dem Fußball wurde auch dem Volleyball im Sand hinterher gejagt sowie der Badeteich genauestens auf seine Spaß-Tauglichkeit überprüft. Die Sieger der Ganzjahreswertung, Lukas Dachs und Alexander Ambros bei den Kleinen sowie Nico Arbinger und Alexander Aulinger bei den Älteren, wurden für ihre tollen Leistungen geehrt und erhielten tolle Sachpreise, gesponsert  von Intersport Huber. Nach zwei Turnieren, einer Abkühlung im Hallenbad und einer Stärkung im Kiosk traten wir wieder die Heimreise an. Weiterlesen: Die Tore fielen wie Sand am Meer…

Ein Denk-würdiger Vortrag

Ein Denk-würdiger Vortrag

VortragDenk2

Unser ehemaliger Schüler Tobias Denk ist zurück von seinem einjährigen USA-Aufenthalt. Ein Voll-Stipendium des deutschen Bundestages ermöglichte es ihm, ein High School- Jahr in Oregon an der Westküste der vereinigten Staaten von Amerika zu absolvieren. Nun wurden unsere neunten Klassen mit Informationen aus erster Hand versorgt zu Themen wie Landeskunde, Schulsystem oder Lifestyle im Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Weiterlesen: Ein Denk-würdiger Vortrag

90 Schülerinnen und Schüler erhalten ihreAbschlusszeugnisse

Realschule: 21 mit einer 1 vorm Komma
90 Schülerinnen und Schüler erhalten ihreAbschlusszeugnisse

Abschiedsfeier

(Bayerwald-Bote) „So ein Zirkus“, denken sich oft nicht nur die Zuschauer in der Manege, sondern auch so mancher Schüler auf dem Weg, bis er seinen Abschluss in Händen hält. Viel gemeinsam hat der Zirkus mit dem Schulalltag, vergleicht Konrektor Michael Vogl bei der diesjährigen Abschlussfeier der Realschule Regen. 90 Schülern wurde ihr Abschlusszeugnis verliehen. Davon haben 21 eine überaus gute Leistung erbracht und haben ihm Gesamtschnitt eine 1 vor dem Komma – davon hatten sogar acht Schüler einen Notendurchschnitt besser als 1,5. Spitzenreiterin war Lena Ernst mit einem Notendurchschnitt von 1,25.
Die große Zirkusfamilie hat die Schüler auf ihrem Weg begleitet, blickt Konrektor Vogl auf die Mühen und Anstrengungen, aber auch auf die vielen Highlights zurück, die den Schüler weit über ihre Schulzeit im Gedächtnis bleiben wird. „Nicht nur auf der Bühne und in der Manege heißt es: The show must go on“, so Vogl und wünschte den Absolventinnen und Absolventen es einem Clown gleich zu tun. Sollten sie in ihrem zukünftigen Leben einmal unzufrieden, enttäuscht oder traurig sein, können sie sich einfach eine rote Clownsnase umbinden und in den Spiegel kucken. „Ich bin mir sicher, ihr werdet schnell wieder fröhlich werden, nachdem ihr ein paar Grimassen geschnitten habt“, lachte Vogl, während er seine Clownsnase aufsetzt. Weiterlesen: 90 Schülerinnen und Schüler erhalten ihreAbschlusszeugnisse

Erlebnistag der Offenen Ganztagsschule der Siegfried-von-Vegesack-Realschule Regen im BLSV Sportcamp

Gemeinschaft erleben – Grenzen erfahren
Erlebnistag der Offenen Ganztagsschule der Siegfried-von-Vegesack-Realschule Regen im BLSV Sportcamp

OGS Ausflug2

Bogenschießen, Klettern und Floßbauen stehen für gewöhnlich nicht auf dem Stundenplan der Schüler der Offenen Ganztagsschule der Siegfried-von-Vegesack-Realschule Regen, doch wenn man das Schuljahr über fleißig gearbeitet hat, hat man sich am Schuljahresende auch einmal eine abenteuerliche Abwechslung verdient. So brachen die Schülerinnen und Schüler vergangenen Freitag begleitet von ihren Betreuerinnen Kathrin Kagerbauer und Heike Rossel auf ins BLSV-Sportcamp Regen, um dort einen erlebnispädagogischen Tag zu verbringen, der ganz unter dem Motto „Gemeinschaft erleben und eigene Grenzen erfahren“ stand.

Als erstes stand Klettern auf dem Programm, wo sich die Schüler an einer steil aufragenden, teils überhängenden Wand beweisen und sich auch der eigenen Angst stellen konnten. Doch angefeuert durch die Gemeinschaft wurde die Aufgabe mit Bravour gelöst und das Erfolgserlebnis, etwas Schwieriges gemeistert zu haben, stand den Kletter-Neulingen ins Gesicht geschrieben, als sie erleichtert aus zehn Meter Höhe abgeseilt wurden. Eine weitere Herausforderung stellte der Floßbau dar, wo nicht die Einzelleistung, sondern vor allem Teamgeist, Kreativität und Geschicklichkeit gefordert waren. In Kleingruppen sollten die Schüler aus vorgegebenen Materialien ein Floß bauen, das so beschaffen sein sollte, dass es die gesamte Gruppe bestehend aus vier Schülern auf dem Regen trägt. Hier wurden die Schüler mit der bitteren Realität der Floßbaukunst konfrontiert, da schon beim Transport einige Flöße in ihre Einzelteile zerfielen. Trotzdem ließen es sich die Schüler nicht nehmen ihre Flöße, wenn man die Konstrukte noch so nennen darf, auf dem Regen zu erproben, und so wurden letztlich alle mit einem erfrischenden Bad belohnt, da kaum eines der Gefährte länger als drei Sekunden seine Mannschaft trug. Nach  diesem Abenteuer und einem stärkenden Imbiss ging es zum Bogenschießen, bei dem in einem Turnier nicht alle, aber doch einige Pfeile direkt ins Schwarze trafen. Mit einer Grillfeier ließen die Kinder und Jugendlichen den erlebnisreichen Tag mit ihren Betreuerinnen in gemütlicher Runde ausklingen .

Weiterlesen: Erlebnistag der Offenen Ganztagsschule der Siegfried-von-Vegesack-Realschule Regen im BLSV Sportcamp

Seite 1 von 22

Zum Seitenanfang